• RoundPan_Stelen-1.jpg
  • Spielhaus-Krippe-1b.jpg
  • Skulptur-Eisvogel-2.jpg
  • Kinderspielhaus-Fenster_2.jpg
  • Pompesel-4.jpg
oekologie natur 2 oekologie natur 1 oekologie natur 3


Besendahl Naturnahe Spielgeräte behält es sich vor, die gewerbliche Tätigkeit nicht ausschließlich kommerziellen Interessen zu unterwerfen. In dem Fall einer Anfrage, die als ökologisch grenzwertig einzustufen ist, bieten wir gerne eine unverbindliche kostenlose Beratung, die zu einem einvernehmlichen Verhältnis zwischen der ökologischen und ökonomischen Verwendung von Holz helfen kann.

Im Interesse unseres globalen ökologischen Systems und des Klimaschutzes, können Sie bei Ihrer Wahl des Holzes, besonders bei Tropenholz und Holz aus nicht tropischen Importen, darauf Einfluss nehmen, dass der Raubbau an Forst- und Waldbeständen durch skrupellose Holzwirtschaft nicht noch mehr verschärft wird. Außerdem unterstützen Sie so hunderte Jahre gepflegter deutscher und europäischer Forst- und Holzwirtschaft und erhalten gesellschaftlich sozial wichtige Arbeitsplätze.

Wer sicher gehen möchte, dass die Wünsche aus Holz im Außen- und Innenbereich aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen, sollte beim Kauf auf das FSC-Zertifikat® achten. Produkte die nur mit einem Etikett oder Hinweis versehen sind "Aus nachhaltiger Forstwirtschaft", sind nicht unbedingt über einen zertifizierten Weg in den Handel gekommen.

Leider geben einige Holzhändler/Fachmärkte oft nur vage Informationen über die Herkunft und den Handelsweg von Holz.

Das FSC-Zertifikat® garantiert die Herkunft aus umweltverträglicher, ökonomisch tragfähiger und sozial verantwortlicher Waldbewirtschaftung. • www.fsc.org

Weitere Links zum Thema Wald- und Klimaschutz:

• www.wald.org
• www.wwf.de
• www.greenpeace.de

• www.bmel.de,  Damit wurde im Wesentlichen sichergestellt, dass die Entnahme (Holzernte) und der Zuwachs in einem ausgewogenen Verhältnis stehen. Es gibt darüber hinaus noch weitere Kriterien, die den Waldschutz betreffen. Diesem Gesetz ist es zu verdanken, dass wir als Industrienation noch immer über ca. 30 % Waldfläche verfügen, sogar mit jährlichem Zuwachs. Es wird grundsätzlich auch zwischen Wald und Forst unterschieden.