Hangelgeruest.jpg

Material-Informationen

Lärche mit Baumscheibe

Es gibt ca. 20 Arten der Lärche. Die Lärche gehört zu den Kieferngewächsen und ist mit der Zeder der einzige Nadelbaum, der seine Nadeln zum Winter abwirft. Die kleinen runden Zapfen an den kurzen Stielen verbleiben auch nach dem Samenabwurf zumeist am Baum.

Markant für ihre sehr starken und ausladenden Äste sowie ihren oft sehr verwachsenen Kronenhabitus, kann eine ausgewachsene Lärche eine Höhe von 50 m und einen Stammdurchmesser bis 2 m erreichen. Sie ist bis zu 2500 Höhenmetern anzutreffen. Ein Alter von bis zu 600 Jahren ist keine Seltenheit.

Für das von uns verwendete Lärchenholz steht seitens des Lieferanten das FSC- und PEFC Siegel zur Sicherstellung und im Sinne einer ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltigen Waldbewirtschaftung.

Lärchenholz im Spielplatzbau

Fast überall dort, wo es keinen Bodenkontakt des Holzes gibt, setzen wir auch sehr gerne dieses Lärchenholz gemäß der Dauerhaftigkeitsklasse (DIN EN 350-3) - Klasse 3 dauerhaft - mäßig dauerhaft, und der EN DIN 1176 handwerklich individuell angefertigt ein. Lärche und Douglasie werden gemeinsam als Rotholz bezeichnet. Für den Laien ist es kaum möglich, einen Unterschied in der Holzstruktur festzustellen.

Wir wissen auch die Qualitäten des Lärchenholz im Spielplatzbau sehr zu schätzen. Zum Beispiel um Dachkostruktionen zu erstellen und diese gegebenenfalls farblich zu verändern.

Dieser Internetauftritt setzt Cookies ein. Einige von ihnen sind essentiell und werden als Session-Cookies für die Bedienung dieses Webangebotes gesetzt. Andere dienen der anonymisierten Besucherauswertung und Optimierung des Angebotes. Mit Klick auf 'Cookies akzeptieren' erklären Sie sich einverstanden, dass weitere Cookies in Ihrem Browser hinterlegt werden. Bitte beachten Sie auch unser Impressum und die Datenschutzerklärung.